Industriealisierung in Großbritannien

Schlagwörter:
Arbeiterklasse, Handel, Kapitalismus, Referat, Hausaufgabe, Industriealisierung in Großbritannien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Verlauf der Industrialisierung über die De- Industrialisierung bis hin zur Re-Industrialisierung in Großbritannien In Großbritannien fand Anfang des 18. Jahrhunderts die Industrielle Revolution statt. Durch neue Erfindungen wie z. B. die Dampfmaschine wurde die Arbeit sehr viel leichter. Wo früher die Menschen noch mit Handarbeit auf dem Land alles selber herstellen mußten, wurde jetzt mit Hilfe neuer Maschinen Massenware in großen Fabrikhallen produziert. Vor allem die Kohle und Stahlproduktion partizipierte an der Industrialisierung. Es gab eine starke Abwanderung vom primären Sektor zum sekundären Sektor. Die Leute zogen vom Land weg und gingen in die Stadt. Es entstanden Arbeitersiedlungen in unmittelbarer Nähe der Fabriken. Dort lebten sie unter extrem schlechten Verhältnissen in sogenannten Mietskasernen. Die Häuser waren mit den Rücken aneinander gebaut, und wurden deswegen auch back to back houses genannt. Die Wohnungen waren sehr feucht und hatten keine Kanalisation. Die Sterblichkeitsrate in diesen Häusern war sehr hoch weshalb die Regierung 1848 erstmals ein Gesundheitsgesetz erließ. Es mußte fließendes Wasser, Kanalisation und Straßenpflasterung geben. Außerdem wurden Kellerwohnungen verboten. Nun entstanden die etwas jüngeren Häuser, die terracted houses. Sie verfügten über einen Anbau, in dem Küche und Toilette untergebracht waren, und über einen kleinen Hinterhof. Später um 1950 kam die sukzessive Abwanderung in den Diensleistungssektor. Die old econemy ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
457
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück