Argumentative Rede: Atomkraft

Schlagwörter:
Tschernobyl, GAU, Temelin, Referat, Hausaufgabe, Argumentative Rede: Atomkraft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Argumentative Rede Karner Richard (1 4) Sehr geehrte Damen und Herren 26. April, 1 Uhr, 23 Minuten, 40 Sekunden: Es kommt zum Turbinenstillstand. Der Kühlwasserzufluss ist eingeschränkt, die automatische Abschaltung unterbrochen, es entwickelt sich ein Hitzestau. Innerhalb von Sekunden steigt die Leistung des Meilers um ein Vielfaches an. 6 Sekunden nach der Notabschaltung ereignet sich der größte anzunehmende Unfall ein(GAU).Der Block 4 des Atomkraftwerkes Tschernobyl explodiert. 256 Arbeiter der Nachtschicht dürfen das Kraftwerk nicht verlassen. In der unmittelbaren Umgebung des Reaktors und in der benachbarten Stadt ahnt die Bevölkerung nichts von dem Ausmaß. Liebe Anwesende es ist sehr wahrscheinlich das Sie in zwei Jahren ihren Schulabschluss in den Händen halten. Sie werden in 3 Jahren wahrscheinlich arbeiten gehen und in 5 Jahren vielleicht auch schon Heiraten. Sie haben eine Frau bzw. einen Mann die den Sie lieben und möchten Kinder haben. Doch dann müssen Sie feststellen das ihr Kind schwerst behindert auf die Welt kommt. Ich bin fest gegen Atomkraftwerke und ich hoffe das Sie nach dieser Rede meine Meinung mit mir teilen Ihr Kind hat vielleicht keine Beine kein Gebiss oder drei Hände. Ein Monat später erfahren Sie vielleicht, dass es einen Reaktorunfall gegeben hat und das ihr Kind unglücklicherweise Opfer einer Reinen und Saubereren Atomwirtschaft geworden ist. So wie es auch im Fall Tschernobyl war. Und dies ist nur einer von Tausenden Fällen. Ich möchte ihnen ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
1058
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück