Alternativen zu fossilen Brennstoffen

Schlagwörter:
Energieversorgung, Geothermik, Wasserkraft, Windenergie, Biodiesel, Referat, Hausaufgabe, Alternativen zu fossilen Brennstoffen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Alternativen zu fossilen Brennstoffen Warum alternative Energien? Es gibt keinen Zweifel, erneuerbare Energien müssen einen wachsenden Beitrag zur weltweiten Energieversorgung leisten, weil die fossilen Energieträger endlich sind. Zunächst ein paar Worte zur Begriffsklärung: Zu den erneuerbaren Energien zählt man all die Energiequellen, die sich stets aufs neue regenerieren. Im Gegensatz dazu stehen die nicht erneuerbaren Energiequellen, nämlich die fossilen Brennstoffe Erdgas, Erdöl, Kohle und Torf sowie Uran als Kernbrennstoff. Sie haben sich alle im Laufe der Erdgeschichte gebildet wie uns Christina bereits erzählt hat und werden durch ihre Nutzung ein für allemal aufgezehrt. Ihre Vorkommen sind begrenzt, werden also in absehbarer Zeit aufgebraucht sein. Erneuerbar sind Wasserkraft, Sonnenenergie, Wind- und Wellenenergie, Biomasse, Geothermik ( Erdwärme), Gezeitenenergie. Neben dem großen Vorteil, unerschöpflich zu sein, haben fast alle erneuerbaren Energien den Nachteil, dass sie nicht sehr konzentriert auftreten. Sonne und Wind, aber auch Wellenenergie verteilen sich bei geringer Leistungsdichte gleichmäßig über Tausende Quadratkilometer, um sie einzufangen muss man ausgedehnte Anlagen errichten. Die gleichmäßige Verteilung kann aber mitunter auch als Vorteil gelten: Sonne und Wind stellen dezentrale Energieträger da, d. h. , dass sie fast an jedem Ort angezapft werden können, also auch unmittelbar dort, wo sie benötigt werden. Eine Erhöhung der Energieausbeute durch ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1440
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück