Vergüten

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Vergüten
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
VERGüTEN Ziele der Vergütung: Höhere Festigkeit Höhere zulässige Zugspannung Höhere Zähigkeit Höhere Kerbschlagarbeit Sicherheit gegen spröden Bruch Höhere Dauerfestigkeit Werkstoffzustände durch Vergüten Normalisiert: hohe Bruchdehnung, niedrigste Festigkeit Gehärtet: höhere Festigkeit, spröde Vergütet: höchste Verformungsarbeit bis zum Bruch Schaubild (Qualitativ): Kraft gehärtet vergütet normalgeglüht Dehnung Durchführung 1. Abschrecken: Für Erwärmen und Abschecken beim Vergüten gilt das gleiche, was unter dem Härten behandelt wurde. 2. Anlassen: Unter Anlassen versteht man ein Wiedererwärmen nach dem Abschrecken. Unlegierte und niedrig legierte Stähle werden bei 200 C - 350 C angelassen, auf Temperatur gehalten und dann langsam wieder abgekühlt. Hochlegierte Stähle werden bei 500 C - 650 C angelassen. Schaubild Innere Vorgänge Nach dem Abschrecken liegt nadeliger Martensit vor, ein Gefüge, bei dem die Kohlenstoffatome im Krz Martensitgitter festgehalten ist und es verzerren. Beim Anlassen auf 400 C kann ein Teil der Kohlenstoffatome aus dem Martensitgitter herauswandern. Der Martensit zerfällt in feinverteilte Ferrit- und Zementitnadeln, die sich zwischen den restlichen Martensitnadeln ausschneiden. Mit zunehmender Anlasstemperatur schreitet der Martensitzerfall voran. Beim Anlassen auf 550 C zerfällt er vollständig in Ferrit- und Zementitnadeln. Bei noch höherer Anlasstemperatur ballen sich die Zementitnadeln zu Zementitkörner zusammen. Stahl, der auf 700 C angelassen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
225
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück