Der Papst - Das Petrusamt

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Der Papst - Das Petrusamt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Der Papst Das Petrusamt Unfehlbarkeit Infallibilität, in der kath. Theologie, die dem kirchlichen Lehramt verliehene Irrtumslosigkeit in Glaubens- & Sittenlehre. Träger dieser Unfehlbarkeit sind Gesamtheit der Bischöfe Das Konzil Der PapstUnfehlbarkeit: bezieht sich nur auf Aussagen des Papstes zu Grundlegenden Glaubensfragen, die er Ex Cathedra mit höchster Leergewalt, trifft. Der jetzige Papst und auch seine 3 Amtsvorgänger haben keine Solche Aussage getroffen. Die Papstwahl: Modus zur Bestellung zum Papst. Der Papst wird von den dazu berechtigten Kardinälen im Konklave gewählt. Wahlberechtigt sind seit dem 1. Jan. 1971 alle Kardinäle, die das 80. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Wählbar ist jeder kath. Christ, seit 1389 wählte man jedoch nur Kardinäle. Aufgaben des Papstes: Bischof von Rom und nimmt somit an der Kollegialität der Bischöfe teil Er weiht und bestätigt Bischöfe und ernennt Kardinäle Er beruft Konzile ein Er braucht nicht in Rom zu residieren da der Generalvikar das Bistum verwaltet Nur er kann Kathedralentscheidungen treffen Repräsentiert die kath. Kirche Entscheidung in Konfliktfragen Hält Audienzen Besucht Menschen und Gemeinden in anderen Ländern Wie kam es zur Ausprägung des Papsttums historische GründeIm römischen reich hatte der Kaiser neben seiner politischen Funktion auch die Aufgabe religiöses Oberhaupt zu sein (Pontifex maximus oberster Brückenbauer) (4 Jh.) Als zur Zeit des Kaisers Konstantin das Christentum römische Staatsreligion wurde ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
468
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück