Hesse, Hermann: Siddharta

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Siddharta
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Siddhartha Eine Erzählung von Hermann Hesse. Siddhartha ist der Sohn eines gelehrten, wohlhabenden Barhmanens. Schon früh konnte Siddhartha lautlos das Om sprechen und schon früh fing er an die Vollkommenheit des Seins zu suchen. Nach einigen Jahren verläßt er sein Dorf, da er merkt, daß er dort nichts mehr lernen kann. Er und sein treuer Freund Govinda gehen in den Wald zu den Samanas, in der Hoffnung dort mit ihrer Suche weiterzukommen. Nach drei lehrreichen Jahren wissen sie alles über die Macht der Samanas und verlassen sie. Sie hören, daß ein Erleuchteter, ein Vollkommener in der Nähe seine Lehren verbreitet und Jünger aufnimmt. Sie gehen zu ihm und vernehmen seine Lehre. Govinda beschließt sein Jünger zu werden und bei dem Erleuchteten zu bleiben. Siddhartha jedoch zieht weiter und trifft auf Kamala, von der er die Kunst der Liebe lernen will. Dazu braucht er Geld, also arbeitet er für den Kaufmann Kamaswani. Er lernt die Kunst der Liebe und verfällt nebenbei immer mehr der Trunkenheit und dem Reichtum. Als Siddhartha dies bewußt wird, will er in den Fluß springen und sterben. Doch am Ufer regt sich in ihm seit langem wieder das Om. Er springt nicht und schläft vor Erschöpfung am Ufer ein. Beim Erwachen nimmt er zur Kenntnis, daß ein Priester seinen Schlaf bewacht hat und erkennt in diesem seinen alten Freund Govinda. Siddhartha beschließt nun, den Fährmann Vasudeva am Fluß aufzusuchen. Bei ihm lernt er dem Fluß zuzuhören. Eines Tages taucht Kamala mit ihrem Sohn am ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
456
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück