Jazz

Schlagwörter:
Musizierform, Unterhaltungsmusik, Commercial, Blues, Swing, Blasinstrumente, Louis Armstrong, Rhythmus, Referat, Hausaufgabe, Jazz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Andreas Mydlarz 10c Musikreferat über Jazz Der Jazz ist eine gegen Ende des 19. Jh. von den Nachfahren der durch Sklavenhandel in die Süd-staaten der USA verschleppten Afrikaner entwikelte Musik. Die Etymologie des seit etwa 1917 gebräuch-lichen Wortes ist ungeklärt; im allgemeinen wird es auf das Slangwort jazzy (erregend, bunt) zurück-geführt. Gegenwärtig wird der Begriff von den afroamerikanischen Musikern als Symbol der Rassendis-kriminierung weitgehend abgelehnt und durch Black music ersetzt. Nach seiner Funktion im Musikleben sowie der ethn. Zugehörigkeit seiner wesentlichen Innovatoren wäre der Jazz als die afroamerikanische Kunstmusik des 20. Jh. zu definieren. Eine Abgrenzung erfolgt damit einerseits gegenüber den aus der abendländischen Kultur hervorgegangen Musikgattungen und andererseits gegenüber den Bereichen der marktorientierten afroamerikanischen Populärmusik (Soul, Rock usw.). Unabhängig von stilistischen Umbrüchen und der Verschiedenartigkeit von Personalstilen wird der Jazz durch Gestaltungsprinzipien charakterisiert, die - zumindest bis zum Entstehen des Free Jazz in den 60er Jahren - als Konstanten ange-sehen werden können. Besetzung: Jazz wird entweder in kleinen Ensembles (Combos) oder Orchestern (Bands) gespielt. In-nerhalb eines Ensembles unterscheidet man die Rhythmusgruppe (Schlagzeug, Kontrabaß, Gitarre, Kla-vier) und die Melodiegruppe (in der Regel Blasinstrumente). Beide Bezeichnungen sind unscharf inso-fern, als die Rhythmusgruppe nicht nur ...

Autor:
Kategorie:
Musik
Anzahl Wörter:
1311
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück