Wilde, Oscar: Salome

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Wilde, Oscar: Salome
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Salome Tragödie in einem Akt von Oscar Wilde. Salome, die Hauptfigur in diesem Buch, ist die Tochter von Herodes und Herodias. Ihr Vater hält den Propheten Jochanaan gefangen, der in den Augen des Tetrachen ein Gotteslästerer ist. Niemand darf mit dem Propheten sprechen, doch Salome setzt sich über das Verbot hinweg. Als sie Jochanaan sieht verliebt sie sich in ihn und bittet ihn um einen Kuß, doch der Prophet weist sie zurück. Salome ist gedemütigt, wiederholt aber das sie Jochanaan küssen wird. Nach dieser Zurückweisung sinnt Salome auf Rache. Als sie ihr Vater bittet für ihn den Tanz der sieben Schleier zu tanzen weigert sie sich zuerst. Doch als ihr Herodes dafür jeden Wunsch erfüllen will tanzt sie. Als Gegenleistung verlangt sie den Kopf der Propheten auf einem Silbertablett präsentiert zu bekommen. Ihr Vater, abgestoßen von diesem grausamen Wunsch, bietet ihr alle seine Reichtümer an, wenn er damit den Propheten retten kann. Aber Salome bleibt hart und besteht auf den Kopf von Jochanaan. Als sie dessen Lippen sieht, die ihr den Kuß verweigerten, küßt sie den Schädel. Als der König das sieht ordnet er, entsetzt vor Grauen, den Tod Salomes an. Oscar Wilde führt in seinem Werk Salomes Haßliebe zu Jochanaan als neues Motiv für den Mord ein. In den früheren Werken war Salome immer nur das Werkzeug ihrer Mutter. Eigene Meinung: Ich finde die Themen die das Buch behandelt (Eifersucht, unerwiderte Liebe, Tochter - Vater - Beziehung) sehr interessant. Jedoch ist das Buch ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
273
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück