Das Forum Romanum

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Das Forum Romanum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Forum Romanum Im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde das Tal zwischen den Hügeln Palatin, Kapitol und Esquilin trockengelegt. Durch ein Netz von Abflußkanälen ( der wichtigster war die Cloaca maxima) führte man das stehende Wasser in den Tiber. Auf die Trockenlegung folgte die Pflasterung dieses Geländes, auf dem das Forum errichtet werden sollte. Es war für mehr als ein Jahrtausend das Zentrum des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens in Rom. Anfangs wurde der Ort als Marktplatz genutzt, auf dem sich die Bewohner der drei Hügeln und des Hinterlandes einfanden. Doch bald wurde das Forum zum Zentrum bürgerlicher Aktivitäten. Hier fand das gesamte Leben mit Geschäften, Prozessen, Wahlen sowie weltlichen und religiösen Zeremonien statt. An den Längsseiten des Forum befanden sich Holzbudenreihen, wo Metzger, Gemüsehändler und Handwerker ihre Waren anboten. Bei religiösen Festen und Bestattungszeremonien wurde aus dem Markt eine Art Stadion. Fanden Spiele oder sportliche Wettkämpfe statt, standen die Zuschauer auf den Dächer ihrer Läden und hatten damit die besten Tribühnenplätze. Mit der Zeit gab es auf diesem Gelände immer mehr Tempel und öffentliche Gebäude. In der Kurie, einem der ersten gemauerten Bauwerke, versammelten sich die Senatoren, um über die Gesetze zu diskutieren und sie zu verabschieden. Auf dem angrenzenden Versammlungsplatz, dem comitium, debattierten die Bürger Gerichtsfälle und stimmten darüber ab. Auf der rostra, das war eine Rednertribühne, auf ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
392
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 10 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück