Farbsehen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Farbsehen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Farbsehen Durch Erregungsprozesse in den Zapfen entstehen Eindrücke von Farben, welche Farben gesehen werden hängt von der Schwingungsfrequenz der auf der Netzhaut einfallenden Strahlen ab. Das Sonnenlicht besteht aus mehreren Farbkomponenten mit unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen, zusammen bilden sie das Farbspektrum. Dieses reicht von Rot (400 Billionen Hz) bis zu Violett (800 Billionen Hz). Langsamere Schwingungen (Infrarot usw.) sowie schnellere (Ultraviolett) führen beim Menschen nicht mehr zu Farbempfindungen. Um in die Netzhaut zu gelangen, müssen die Sonnenstahlen erst von einem Gegenstand reflektiert (zurückgeworfen) werden. Wie stark und ob überhaupt diese Strahlen von einem Gegenstand reflektiert oder verschluckt (absorbiert) werden, hängt von der molekularen Beschaffenheit des Gegenstandes ab. Gegenstände, die alle Strahlen reflektieren empfinden wir als weiß, solche, die alles absorbieren als schwarz. Beim betrachten einer schwarzen Farbe empfinden wir aber nicht nichts, wie es rein theoretisch der Fall sein müßte, da ja keine physiologischen Erregungen entstehen. Wir sehen das sogenannte subjektive Augengrau, hervorgerufen durch Erregungen in der Netzhaut, die dann entstehen, wenn keine elektromagnetischen Schwingungen auf die Netzhaut auftreffen. Dieser Effekt wird als OFF - Effekt bezeichnet. Umgekehrt gibt es auch den ON - Effekt: Netzhautstellen produzieren Erregungen bei Belichtung. Wahrnehmung von Mischfarben Dadurch, daß die Netzhaut meist nicht ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
635
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück