Der Islam in der modernen Welt

Schlagwörter:
Andrej Gromyko, Khomeini, säkularer Staat, Re-Islamisierung, Libyen, Referat, Hausaufgabe, Der Islam in der modernen Welt
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Medienarbeit: Der Islam in der modernen Welt Neue Dimensionen des Islams: Der Islam entstand vor 14 Jahrhunderten. Seither prägt er einen großen Teil der Menschheit. Er rückt nun mit der 2. Hälfte des 20. Jahrhundert in den Vordergrund. Der Islam beherrschte die politische und kulturelle Weltszene für mehrere Jahrhundert. Es ist vor allem ihre Toleranz und Offenheit die den Anhängern ermöglichten einen großen Beitrag zur Weltkultur zu leisten. Aber mit dem Beginn des Industriezeitalters und der Zersplitterung des islamischen Universalreiches machte sich in den islamisch fundierten Ländern eine dekadente Stimmung breit. Sie wurden wirtschaftlich zermalmt und so wurden sie schließlich zu den Unterentwickelten Ländern gezählt. Dieser Abstieg war kennzeichnend für den arabisch islamischen Raum. Seit jeher wurde die Ausübung der Religion des Moslems von Aberglaube, formellen Auslegungen und abweichenden Riten überwuchert. Vergleichbar mit dem Zustand der ersten Christen. Scheikh Gamal Eldin Al Afghani beschrieb den Vorgang folgendermaßen: Um dem Islam den Europäern verständlich zu machen müssen wir ihnen erst einmal erklären daß wir keine guten Moslems sind (Zitat Seite 20, erster Absatz). Reformbemühungen wurden mit mehr oder wenigerem Erfolg gekrönt, es ist aber in allen Teilen der islamischen Welt eine Re - Islamisierungsbewegung eingetreten. Sie streben ein homogenes Ziel an , das politische, wirtschaftliche und religiöse Komponenten einschließt. Es sind auch Züge gegen ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1417
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück