Phobien

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Phobien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
PHOBIEN Aus: Psychische und psychosomatische Störungen unter besonderer Berücksichtigung psychosexueller Störungen bei Arbeitsmigranten aus der Türkei KRANKHEITEN: Phobien: 1)Einfache Phobíen:68 2)Agorarphobien:8 Zwangsstörungen: 8 Angstanfälle: 64 Depressionen: 60 Dysthyme Störungen: 28 Alkoholprobleme: 8 Medikamenten-,Drogenabhängigkeit:10 Somatisierungsstörungen: 66 Psychosexuelle Störungen: z.B.vorzeitige Ejakulation bei Männern 55 , sexuelle Aversion bei Frauen 74 Def. PSYCHOSOMATISCH: Körperliche Symptome hervorgerufen durch psychische Faktoren oder Konflikte z.B.: PHOBIEN: Angst vor bestimmten Objekten oder Situationen (ohne sich dabei wirklich in Gefahr zu befinden). Sind oft Produkte eines Lernprozesses EINFACHE PHOBIEN: Tieren, Donner, Höhe, Dunkelheit ZOONPHOBIE: Angst vor bestimmten Tieren (z.B.: Spinnenphobie) AGORARPHOBIE: Angst vor Alleinsein (Alleine zu sterben), öffentlichen Plätzen (Angst überfallen zu werden), Menschenmengen (weggehen nur mit Begleitung) Die Probanden sehen Phobien nicht als Krankheiten an und gehen daher auch nicht in Behandlung. Xenophobie: Angst vor fremden Menschen ANGSTANFäLLE(PANIKATTACKEN):Sie treten nicht zu bestimmten Zeiten auf, wohl aber in bestimmten Situationen. plötzliches Einsetzen von intensiven Befürchtungen, Angst oder Schrecken oft begleitet von Gefühlen schrecklichen Unheils. Dauer: selten Stunden, öfters Minuten Symptome: Atemnot, Herzklopfen, Erstickungsgefühl, Zittern, Schwitzen, Hitze-Kältewellen ZWANGSSTöRUNGEN: ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
329
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück