Kirchenaustritte

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Kirchenaustritte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Religionsreferat: Mein heutiges Referat befaßt sich mit den Kirchenaustritten und den Konsequenzen für die Kirche und die Gläubigen. Der Dialog der Kirche mit den Gläubigen, der sogenannte Dialog der Moderne ist der Kirche nicht gelungen. Diese Aussage hörten wir unlängst vom Wiener Pastoraltheologen Christian Friesel. Der Dialog der Moderne soll die Kirche den Menschen näherbringen. Wie sehr die Kirche an diesem Dialog scheiterte, zeigt uns folgende Statistik: In jeder Diözese stieg die Austrittszahl.(FOLIE) Der Spitzenreiter bei der prozentuellen Veränderung ist die Diözese Feldkirch. 1999 traten aus dieser Diözese 2.027 Gläubige aus. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 35,6 . (FOLIE) Die Gesamtstatistik verdeutlicht diese Zahlen noch weiter. Im Vorjahr lag der Wert bei 44.359 Austritten österreichweit. Das ist ein neuer Negativrekord. Natürlich gibt es für jeden Austritt mögliche Ursachen. Kircheninsider geben folgende Gründe an: Kontroversen zwischen Kardinal Schönborn und Bischof Kurt Krenn am Ende des Jahres 1998, die Abberufung des Wiener Generalvikars Helmut Schüller, und mangelnde Bemühungen bei der Integration von Frauen in das Priesteramt. Auch finanziell wirken sich die Austritte auf die Kirche aus. Nehmen wir an die Kirche bekommt pro Gläubigem und Jahr 1.000 Schilling. So bedeuten die Austritte des Vorjahres ein Passiva von rund 40 Millionen Schilling. Nun stellt sich aber die Frage, was die Menschen nach ihrem Austritt aus der Glaubensgemeinschaft ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
326
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück