Morallehre im Islam

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Morallehre im Islam
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Morallehre im ISLAM Allgemeines; Grundlagen Der Islam sieht sich selbst als tolerante Religion und lehrt, das Allah für alle Geschöpfe der Erde da ist. Er meint, dass man selber dafür verantwortlich ist, wenn durch eigene Unaufmerksamkeiten das Hassgefühl anderer gegen den Islam erweckt wird. Jeder Gläubige soll durch Aufmerksamkeit und Vorbildlichkeit immer mehr Menschen zum Islam und zu dessen Verständnis führen. Der Islam ruft zur Gerechtigkeit und zum guten Handeln gegenüber allen Menschen auf. Alle moralischen Grundsätze sind begründet in zwei seiner wichtigsten Schriften, im Qur an und der Sunnah als auch in der Lebensart und -weise Muhammads (niedergeschrieben im Hadit), den islamischen Prophet, der als letzter Gesandter Allahs die moralischen Anforderungen des Quran am besten erfüllt hat. Die Morallehre des Islam basiert auf der Offenbarung und bildet eine unveränderliche, endgültige Lebensform. Die getroffenen Aussagen und moralischen Bestimmungen sind für alle Zeiten und Orte gültig. Gliederung der moralischen Pflichten Die moralischen Verpflichtungen sind grundsätzlich immer einzuhalten, sie können ihrer Wichtigkeit nach aber wie folgt eingeteilt werden: Allah, dem Erhabenen, gegenüber Ihm verdanken wir alles. Es ist eine Ehre, ihn anbeten zu dürfen. Der Dank ist unendlich groß. Allahs Gesandtem gegenüber Muhammad ist ein Beispiel für uns alle. Wir sind ihm zu Dank verpflichtet, weil er uns die Botschaft Allahs überbracht hat. Uns selbst gegenüber Wir müssen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1058
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück