Innerhofer, Franz (1944- )

Schlagwörter:
Schöne Tage, Schattseite, Der Emporkömmling, Referat, Hausaufgabe, Innerhofer, Franz (1944- )
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
FRANZ INNERHOFER & DREI SEINER WERKE Franz Innerhofer wurde am 2. Mai 1944 in Krimml bei Salzburg als unehelicher Sohn einer Landarbeiterin geboren. Mit sechs Jahren kam er auf den Bauernhof seines Vaters, wo er von 1950 bis 1961 lebte und arbeitete. Anschließend absolvierte er eine Schmiedelehre bis er zum Militärdienst einberufen wurde. Ab 1966 besuchte er das Gymnasium für Berufstätige und studierte einige Semester Germanistik und Anglistik an der Universität in Salzburg. Er lebte von 1973-1980 als freiberuflicher Schriftsteller, u. a. in Arni bei Zürich ( Schweiz ). Danach übte er verschiedene Tätigkeiten unter anderem auf einer Bauhütte und im Buchhandel aus. Franz Innerhofer erhielt auch verschiedene Preise: 1973: österreichisches Staatstipendium für Literatur 1975: Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen und den Rauriser Literaturpreis 1976 77: Förderaktion für zeitgenössische Autoren des Bertelsmann Verlages Franz Innerhofer brachte sprachloses Leiden zur Sprache. Er hat von sich und von denen, die lebten wie er, die arbeiteten wie er und die litten wie er, gesprochen. Er hatte die Worte wie das Brennholz eingesammelt, um der sprachlosen Wut, der ohnmächtigen Empörung und dem stummen Leiden einen Namen zu geben. Er beschrieb in der Figur Holl: seine Kindheit seine Jugend sein Dasein als Leibeigener auf dem Bauernhof seines eigenen Vaters Franz Innerhofer war elf Jahre lang: Knecht, dann Lehrling, Arbeiter, Abendschüler und Student. Schöne Tage hieß Franz ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2704
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück