Angeln

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Angeln
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
ANGELN über das Angeln gibt es geteilte Ansichten. Die einen sagen: Das ist so fad. Andere meinen: Die glitschigen Fische sind so grauslich. Das sagen hauptsächlich die, die sich noch nicht allzu sehr mit dem Angeln befasst haben. Ich fische jetzt seit einigen Jahren, leider noch nicht so oft, wie ich es gerne täte, aber ich muss Euch sagen: Angeln ist alles andere als fad. Grauslich vielleicht, das ist Geschmacksache, aber bestimmt nicht fad. Natürlich geht es darum, dass man etwas fängt, aber nicht wie viel man fängt ist ausschlaggebend, sondern das Wie Es geht darum, den Fisch, auf welchen man es abgesehen hat, zu überlisten. Denn die meisten Fische spüren die Gefahr entweder instinktiv oder, weil sie schon einmal einem Angler entkommen sind. Nun muss man überlegen: 1.) Was will ich fangen? 2.) Wo will ich fischen? 3.) Wie will ich fischen? Zu Punkt eins: Die gängigsten Fische sind z. B. Forelle, Karpfen, Aal, Hecht, Brachse, äsche und Zander, um nur einige zu nennen. Zu Punkt zwei: Man unterteilt die Fischgewässer in stehende und fließende Gewässer. Bei den stehenden Gewässern unterteilt man in Ø Hochgebirgsseen Ø Gebirgsseen Ø Gebirgsrandseen Ø Und Flachlandseen Bei den fließenden Gewässern in Ø Forellenregion Ø äschenregion Ø Barbenregion Ø Brachsenregion Ø Und Brackwasserregion Wo welche Fische leben hängt von der Wassertemperatur, von der Fließgeschwindigkeit des Wassers, vom Sauerstoffgehalt des Wassers, Beschaffenheit des Grundes, Wasserpflanzen und Kleinlebewesen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
498
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück