Die Inhaltsanalyse - Das Problem der Validität anhand von zwei Beispieluntersuchungen

Schlagwörter:
Lolita, Nabokow, Natural Born Killers, Rustemeyer, Groeben, Jenkins, Kontaktanzeigen, Referat, Hausaufgabe, Die Inhaltsanalyse - Das Problem der Validität anhand von zwei Beispieluntersuchungen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Seminar: Qualitative Methoden: Beschreibung (Inhaltsanalyse) Dozent: Prof. Dr. N. Groeben Semester: Sommersemester 1996 Die Inhaltsanalyse Das Problem der Validität anhand von zwei Beispieluntersuchungen Stephan Noller Köln, im April 1997 Inhaltsverzeichnis Inhaltsanalyse 1.1 Vorbemerkung Als 1955 Vladimir Nabokovs Roman Lolita in Paris erschien (in Amerika hatte er keinen Verlag finden können), ahnte der Autor wohl kaum, welche Diffamierungen und Repressalien ihm sein Werk einbringen würde. Die Gerichte verschiedenster Staaten setzten den Roman sogleich auf den Index, banned as obscene . Was war geschehen? Lolita handelt von einem klassischen Anti-Helden, Humbert Humbert, der von der erotischen Ausstrahlung junger Mädchen besessen ist. Er unternimmt nach dem mysteriösen Tod der Mutter des Mädchens Lolita mit dieser eine Reise durch Amerika, von Motel zu Motel. In den erotischen Schilderungen, die häufig nur Phantasien von Humbert sind, werden die Grenzen zur Pornographie eigentlich nie auch nur annähernd überschritten, vielmehr gerät der Leser durch die faszinierende Poesie in Verbindung mit sittlicher Verwerflichkeit (die aber vom Leser überwiegend hinzukonstruiert werden muß...) in ungeheure moralische Konflikte. The neutral phrase used by Nabokov zur Bezeichnung der Geschlechtsteile prevents the intrusion of the Freudian tragic in the unfolding of the scene and induces a great complicity between the author, the narrator, the characters, and, naturally, the readers who ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4501
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück