Array in Delphi

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Array in Delphi
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Array in Delphi In einem Array können mehrere Datenelemente des gleichen Typs gespeichert werden. Der Vorteil liegt bei der leichteren Handhabbarkeit. Jedes Element hat einen festen Platz bzw. Index und kann durch Angabe des Indexwertes direkt aufgerufen werden. 1. Eindimensionale Arrays Der Name des Arrays wird durch eine Typendeklaration festgelegt: type ArrayTypName array IndexTyp of ElementeTyp Als Elementtyp ist jeder Typ erlaubt, der Indextyp muss hingegen abzählbar sein. Es gibt ein- und mehrdimensionale Arrays. Ein eindimensionales Array kann man sich als Linie vorstellen: Beispiel: type TIntListe array 1..10 of Integer; TZeichen array a..z of Byte; var intL: TIntListe; z: TZeichen; Der Zugriff: intL 4 : 100; z a : 5; m 17, 0 : 12.34; Arrays aus Strukturvariablen Von besonderem Interesse sind Arrays, deren Elementetypen Strukturvariablen (Records) sind. Beispiel: Mit einem Typ TPerson soll ein Array aufgebaut werden, in welchem 100 Personen abgespeichert werden können: type TPersListe array 1..100 of TPerson; var list1: TPersListe; Der Zugriff auf die fünfte Person erfolgt z.B. mit list1 5 .name : Einstein; Strukturvariablen mit Arrays Auch die Felder von Strukturvariablen (records) können Arrays sein. Es bedarf allerdings eines gewissen Abstraktionsvermögens, um dabei den überblick zu behalten. Am folgenden Beispiel sollte die Vorgehensweise deutlich werden. Beispiel: type TPerson record Name: string 20 ; Geschlecht: Boolean; Geburtsjahr: Integer; Groesse: Single ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
531
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück