Wüsten - Arten, Klima, Pflanzenwelt und Oasen

Schlagwörter:
Arten der Wüste, Wüste Gobi, Küstenwüste, Passatwüste. Vegetation, Halbwüsten, Referat, Hausaufgabe, Wüsten - Arten, Klima, Pflanzenwelt und Oasen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wüsten Wüsten sind sehr trockene und pflanzenarme Gebiete der Erde. Sie sind durch starke Einstrahlung und hohe potentielle Verdunstung (Verdunstung, welche existieren würde, wenn genug Wasser vorhanden wäre) gekennzeichnet. Es gibt 3 Grundarten von Wüsten: Die Sand-, Stein- und Felsfüsten. Diese 3 Grundarten können in allen folgenden Arten von Wüsten vorkommen. Arten der Wüsten Küstenwüste: So wie alle Wüsten ist die Küstenwüste eine extrem trockene Wüste. Sie entsteht unter dem Einfluss von kalten Meeresströmungen Feuchte Meeresluft kühlt über dem Boden ab darüber sind Passatwinde, welche das Aufsteigen der unteren Luft und dadurch Niederschläge verhindern. Lee- und Binnenwüste: Lee- und Binnenwüsten kommen auch in den gemäßigten Zonen und nicht nur in den Subtropen vor. Die Grundbedingung solcher Wüsten ist, dass sie weit im Inneren der Kontinente liegen, also weit entfernt vom Meer. (Wüste Gobi ) Passatwüste: Die Sahara ist die größte Passatwüste der Welt (8 Millionen km groß; so groß wie Ost- und Westeuropa zusammen). Der Großteil dieser Wüsten sind Fels- und Schuttwüsten. 1 5 davon sind Dünen. Es gibt in diesen Wüsten auch ausgedehnte Gebirge (bis 3265km ). Die Bevölkerungsdichte dort beträgt weniger als 1 Einwohner pro km . Dies läßt sich dadurch erklären, dass es dort vorkommen kann, dass es 10 Jahre nicht regnet. der Boden ist sehr nährstoffreich, weil die Mineralien nicht ausgespült und kaum verbraucht werden. Wenn es in der Wüste regnet, wächst alles extrem ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
461
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 21 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück