Vom Schilling zum Euro - Übergang zur europäischen Währungsunion

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Vom Schilling zum Euro - Übergang zur europäischen Währungsunion
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
übergang zur europäischen Währungsunion Währungssystem des Internationalen Währungsfonds (Bretton-Woods-System) 1944 wurde das Bretton-Woods-System etabliert, das ein intaktes internationales Währungssystem zum Ziel hatte. Es wurden feste Wechselkurse (1 Bandbreite) und eine Gold Dollarkonverbilität vereinbart. Mitte der 60er Jahre verursachten die hohen Zahlungsbilanzdefizite der USA einen Dollarüberhang und es kam zu Spannungen im Bretton-Woods-System. Deswegen plante die EG eine Wirtschafts- und Währungsunion, da man sich davon nicht nur eine stabile Währung versprach, sondern auch einen großen Fortschritt bei der Integration Europas. Der Werner-Plan Der Werner-Plan ist ein im Jahr 1970 veröffentlichter Dreistufenplan zur Verwirklichung einer Wirtschafts- und Währungsunion(WWU). Ziele des Werner-Plans: freier Waren-, Dienstleistungs-, Personen- und Kapitalverkehr volle Konvertibilität mit den Währungen unwiderrufliche Fixierung der Wechselkurse übertragung von wirtschafts- und währungspolitischer Entscheidungskompetenz auf die Ebene der Europäischen Gemeinschaft. Europäischer Wechselkursverbund Der Europäische Wechselkursverband ist ein System zur Verringerung der Schwankungsbreiten zwischen den Währungen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Die Schwankungsbreite der damaligen sechs EG-Währungen wurde auf 2.25 beschränkt. Auch andere Länder nahmen am Wechselkursverband teil. Später wurde diese Beschränkung auf 15 erhöht, da sonst Italien und GB nicht mithalten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
586
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück