Lessing, Gotthold Ephraim

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Lessing, Gotthold Ephraim
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gotthold Ephraim Lessing (1729 -1781) am 22. 1. 1729 in Kamenz (Bezirk Dresden) als Sohn eines protest. Pfarrers geboren Vater Johann Gottfried Lessing (geb. 24.1.1693) Mutter Justina Salome Feller (geb. 3.11.1703) Lebten in ärmlichsten Verhältnissen 1734 wurde der 5-jährige L. in öl von Chr.-G.-Haberkorn gemalt am 22. Juni 1741 in die Fürstenschule St. Afra in Meißen aufgenommen erste literarische Versuche (Die Vielheit der Welten) am 30. Juni 1746 von der Fürstenschule entlassen studiert von 1746-48 Theologie, Philosophie und Medizin in Leipzig am 20. August als Student immatrikuliert Leipzig war damals des bedeutendste Zentrum des geistigen Lebens Freundschaft mit seinem Vetter, dem Journalisten Christlob Mylius Entdeckte in Leipzig sein Herz für Theater 1747 schreibt sein erstes Drama Der junge Gelehrte und erste Veröffentlichungen in Zeitschriften angeregt durch Werke von Plautus und Terenz Bekanntschaft zur Theatergruppe Neubers Januar 1748 Aufführung von Der junge Gelehrte durch die Theatergr. Neubers (geleitet von Carolin Neubers) lebt von Februar bis April in Kamenz, danach wieder in Leipzig lebt von Mai bis November in Wittenberg, ab dann in Berlin 1749-55 Mitarbeit an der Vossischen Zeitung 1749 schrieb er die Lustspiele Die Juden und Der Freigeist um 1749 entstanden seine ersten bedeutenden kritischen Aufsätze und Rezensionen 1750 Zeitschrift Beiträge zur Historie und Aufnahme des Theaters von L. und Mylius herausgegeben 1750 begegnet er Voltaire und schreibt ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
923
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück