Horváth, Ödön von (1901-1938)

Schlagwörter:
national-revolutionäre Werke, Galilei-Kreis, Expressionismus, Geschichten aus dem Wienerwald, fatalistische Weltanschauung, Jugend ohne Gott, Kasimir und Karoline, Der jüngste Tag, Referat, Hausaufgabe, Horváth, Ödön von (1901-1938)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
ödön von Horváth Elternhaus und Kindheit Am 26. Februar des Jahres 1901 heiraten der Diplomat Dr. Edmund Josef Horváth, der 1874 in Kroatien geboren wurde, und Maria Hermine Prehnal (1882 in Broos geboren). Am 9. Dezember des selben Jahres wird ihr erstes Kind Edmund Josef, genannt ödön , in Fiume - dem heutigen Rijeka - in Kroatien geboren.Ein Jahr später siedelt die Familie nach Belgrad um, wo dann am 6. Juli 1903 ödöns Bruder Lajos zur Welt kommt.Im Jahr 1908 zieht die Familie nach Budapest weiter. Dr. Edmund Horváth wird hier als Richter am königlich ungarischen Verwaltungsgerichtshof und als Fachberichterstatter des königlich ungarischen Handelsministeriums im Ausland für Serbien angestellt. ödön erhält seinen ersten Unterricht in ungarischer Sprache durch einen Hauslehrer.1909 wird Dr. Edmund Horváth in den Adelsstand erhoben, was in ungarischer Sprache am H hinter dem T des Namens Horváth zu sehen ist. Gleichzeitig wird er nach München versetzt, wohin ihm seine Familie mit Ausnahme von ödön folgt. Sein ältester Sohn bleibt in Budapest und besucht dort das Rákóczianum, ein erzbischöfliches Internat, in dem er eine intensive religiöse Erziehung erhält. Vier Jahre später, 1913, wird ödön von seinen Eltern nach München geholt, wo er zuerst die dritte Klasse des Gymnasiums besucht und dann ins Realgymnasium wechselt. über seine Schulzeit sagt er selbst: Während meiner Schulzeit wechselte ich viermal die Unterrichtssprache und besuchte fast jede Klasse in einer anderen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2411
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück