Zentralverwaltungswirtschaft

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Zentralverwaltungswirtschaft
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Zentralverwaltungswirtschaft entstand nach der Idee des Marxismus-Leninismus, nach der Oktober Revolution im Jahre 1917. Def.: Der Staat hat die Kontrolle über Grund und Boden und übernimmt die Planung für alle, statt das jeder über sein Einkommen und seine Ausgaben selbst entscheiden kann, indem er sich den gemeinschafts Bedarf ausrechnet (wie z.b.: Gesundheit, Verkehr, Existenzbedürfnisse,....) Konsumente konnten zwar frei wählen, hatten aber nur das geplante Angebot zur Verfügung. sozialistischer Sektor Der Staat ist der einzige Arbeitgeber, er verfügt über alle Produktionsmittel, Grundstücke und Läden. 1.2. Schwächen der Zentralwirtschaft 1.2.1. Die individuellen Wünsche der Bürger wie z.B.: Freizeit wurden nicht beachtet. 1.2.2. Auftretende Störungen in den ersten Plänen führten zu folgenden Unregelmäßigkeiten in den darauf folgenden Plänen 1.2.3. Durch Abweichungen im Modell kam es zu folgenden Auswirkungen auf die Wirtschaft: Nahrungsmittelpreise wurden künstlich tief gehalten daraus folgend fiel der Erzeugerpreis, der Anreiz um das Produkt zu steigern fiel und es entstand ein Defizit. 2.Sowjetische Landwirtschaft ( diente als Vorbild in Kuba, China und Vietnam) 2.1. Einteilung der Wirtschaft 2.1.1. Kolchosen (kollektivnoje Chosjajstwo) 1929 wurden die klein- und Mittelgrosse Bäuerliche Betriebe wurden gezwungen, sich zu Kolchosen zu vereinigen. Sie pflegten gemischte Landwirtschaft, doch der Staat hatte das Recht der ewigen Nutzung In den Kolchosen Gehörte alles dem ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
905
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 3 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück