Hein, Christoph: Horns Ende

Schlagwörter:
Bonn, Bad Guldenberg, Kruschkatz, Referat, Hausaufgabe, Hein, Christoph: Horns Ende
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hausaufsatz aus dem Deutschen Klasse 11a Bearbeitungszeitraum: 12.6. - 21.6.96 Literarische Erörterung zu Christoph Hein Horns Ende Thema 2: Kruschkatz sagt über Bad Guldenberg, es sei eine erbärmliche Stadt . Erörtern Sie, wie Kruschkatz zu dieser Aussage kommt und inwiefern Sie Ihnen berechtigt erscheint Verfasser: Franz Bernt Franz X. Bernt, Juni 1996 A. Der Inbegriff einer verschlafenen, unbedeutenden kurz - einer erbärmlichen Stadt war Bonn, bis es 1949 provisorische Bundeshauptstadt wurde. Allein schon das einstige Bahnhofsgebäude - eine Visitenkarte für alle Ankommenden - zeigte sich trostlos und alles andere als repräsentativ. Bonn erhielt wie Bad Guldenberg einen größeren Bahnhof, dazu Amtsgebäude, Flughafen, überhaupt eine verbesserte Infrastruktur und wurde schließlich zum Zentrum der bundesdeutschen Politik. Doch es besteht die Wahrscheinlichkeit, daß Bonn wieder zum verlassenen, möglicherweise erbärmlichen Provinznest herabsinkt, wenn Berlin mehr und mehr die Hauptstadtrolle übernimmt. B. Dann könnte es einen Hauch Bad Guldenberg bekommen, denn so ähnlich hat man sich wohl den Schauplatz von Christoph Heins Roman Horns Ende vorzustellen. I. Schon die wirtschaftliche Lage Bad Guldenbergs zeugt vom erbärmlichen Zustand der Stadt. 1. Das ist aber nicht immer so gewesen. Seine Blütezeit hatte der nahe Leipzig gelegene Ort vor dem Krieg. Vor allem der Industrielle Dr. Böger, Vater Dr. Spodecks, war an dem Aufschwung maßgeblich beteiligt. Der Stadt wurde eine große ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1706
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück