China

Schlagwörter:
Konsum, Wohlstand, Geld, Mao, Wirtschaft, Shanghai, Referat, Hausaufgabe, China
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
CHINA Die Chinesische Jugend: Die kapitalistischen Verlockungen, die Jagd nach schnellem Geld und die Gier nach Konsum haben das Denken der jungen Chinesen verändert. Sie sind nicht mehr beeindruckt von den mythischen Vorbildsfiguren aus Maos Zeiten oder den Modellen aus dem heutigen Alltag. Die Jugendlichen in China interessieren sich für die gleichen Dinge wie alle anderen Jugendlichen der Welt: Musik, Kino usw. Die meisten meinen, dass man in der Schule zu viel Parteigeschichte lernt, die man dann ganz schnell wieder vergißt. Einer Umfrage in Südchina nach begrenzt sich die Entfremdung zwischen städtischer Bevölkerung und Partei nicht nur auf Jugendliche: 58 Prozent haben keine politische überzeugung mehr und 64 Prozent hielten den Rückzug ins Private für ihre eigene Sache, die den Staat nichts mehr angehe. Die Beziehung zwischen USA und China: Die USA stellt in ihrem Bericht über die Menschenrechte in China fest: Es gibt keinen einzigen Dissidenten mehr in China, die Unterdrückung Andersdenkender ist total. Die Repression hat in den letzten zwölf Monaten noch zugenommen. In naher Zukunft ist für die USA jedoch kein Erfolg in Bezug auf die Koppelung der Menschenrechtsfrage mit wirtschaftlichen Bedingungen mehr in Sicht. Deswegen lautet der Slogan der US-Außenpolitik mit China: Wandel durch Handel. Der Seismograph der chinesischen Bevölkerung ist zweifelsohne die Stadt Shanghai am Hwang Ho. Shanghai gilt als heimliche Hauptstadt. Shanghai war zu allen historischen Zeiten ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
1505
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück