Killy, Jack Clair

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Killy, Jack Clair
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Jack Clair Kilby Erfinder des Integrierten Schaltkreises (IC), welcher die Entwicklung des Computers ermöglichte. Kilby ist im Jahre 1923 in Jefferson City (Minosouri) geboren, wurde in die Elektrotechnik schon sehr früh durch seinen Vater in die Elektrontechnik eingeführt worden. Sein Vater war ebenfalls Elektrotechniker. 1927 wurde sein Vater Präsident der Kansas Power Company und die Familie Kilby übersiedelte nach Salina Kansas. Nach der Promotion an der Universität von Illinois im Jahr 1947 im Fach Elektrotechnik bekam er sofort einen Arbeitsplatz bei der Firma Centralab. Diese Firma produzierte Teile für Radios, Fernsehergeräte und Hörgeräte. Er arbeitete dort in der Abteilung für die Entwicklung, wo sie Wege suchten, um die elektrische Bauteile zu verkleinern und zu sorgen, dass sie effizienter arbeiten. Im Jahre 1952 wurde Kilby auf ein Transistor-Symposium der Firma Bell Labs geschickt. Dort bekam er das erste Mal die bahnbrechende Technik der Germanium-Chips in die Hände. Als er wieder zurück kam, entwickelte er einen Germanium-Transistor, welchen Centralab für Hörgeräte verwendete. Germanium eignete sich aber nur für Transistoren, war aber sonst nicht gut geeignet. So fanden Wissenschafter heraus, das Silizium viel bessere Eigenschaften hatte, und man sich mit Silizium viele andere kostenspiliege Bauteile sparen konnte. Kilby stimmte den Forschern zu, dass Silizium der Werkstoff der Zukunft sei. Centralab wollte aber davon nichts wissen, und die Anfrage, ob Kilby ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
459
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück