Arktis und Antarktis

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Arktis und Antarktis
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Arktis und Antarktis Unter dem Begriff ökumene versteht man den Lebens-, Wirtschafts- und Siedlerraum des Menschen. Polargebiete liegen vorherrschend jenseits der Baum- bzw. Waldgrenze. Wegen der auch im Sommer sehr tiefen Tempera- turen und wenigen Niederschlägen bieten Polargebiete nur niederen und angepassten Pflanzen Wuchsmöglichkeit. Diese Vegetation nennt man Kältesteppe oder Tundra. Arktis Die Arktis ist ein gefrorener Ozean mit bis zu 4500m tiefen Meeresbecken. Von Nordgrönland nach Ostsibirien reichenden Meeresschwellen. Zwischen den gebirgigen und tundrabedeckten Nordküsten Eurasiens und Nordamerikas findet man vergletscherte Inseln. Das zeitweilig aufbrechende Meereis lässt die Versorgung und wirtschaftliche Erschließung zu. Nur regional erstreckt sich der boreale Nadelwald bis in die Arktis hinein. Andererseits reicht in Ostsibirien und in Kanada der Dauerfrostboden weit nach Süden. Die lagernden Rohstoffe dienen dem verschwenderischen Lebensstil der Industriestaaten. Die ursprüngliche Nutzung durch Fisch- und Walfang wird zunehmend in den Hintergrund gerückt. Neue Fangmethoden haben den Bestand derart vermindert, dass nur mehr Schutzmaßnahmen von Tier- und Umwelt- Schutzorganisationen das überleben der Arten sichern können. Mitte der 60-er Jahre setzte der Abbau von Bodenschätzen ein. Dafür wurden kostspielige Technologien entwickelt. Erschließer aus Ost und West wollen öl und Fische nützen. Shell ist bereits auf abbauwürdige ölvorkommen gestoßen. Das ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1263
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 8 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück