Goethe, Johann Wolfgang von: Faust I

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Faust I
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Faust, Heinrich Die Gestalt des Faust ist neben Mephisto die zweite Hauptfigur in Goethes Drama Faust - Der Tragödie erster Teil. Der Stoff des Dramas selbst ist alt, auch die Problematik des Bundes mit dem Bösen wurde nicht von Goethe erfunden, sondern schon im Alten Testament. Ursprünglich ist die Hauptfigur der Faust-Sage in ihrem historischen Kern eine zwielichtige Figur des 16.Jahrhunderts. In ihr wird Faust um 1480 geboren, doch schon seit 1506 wird über ihn geschrieben. Ihm wurden alchimistische, astrologische Tätigkeiten, Prahlerei und das Handlesen nachgesagt. Es wird angenommen, dass er im Jahr 1540 gestorben sein dürfte. Im Jahr 1587 erscheint das erste der vielzähligen Faust-Bücher, bzw. Abhandlungen, die HISTORIA VON D. JOHANN FAUSTEN, DEM WEITBESCHREYTEN ZAUBERER UND SCHWARTZKüNSTLER. Faust schließt in dieser Urversion einen Pakt mit dem Teufel, welcher eine 24-jährige Dienerschaft des Teufels verlangt. Faust ahnt jedoch sein schlimmes Ende und will sich bekehren, doch der Teufel vereitelt dies und auch der Tod Fausts wird besonders grauenvoll dargestellt. Wir wollen uns nun aber in die Charakteristik Goethes Faust vertiefen. Faust, Heinrich selbst ist ein von Wissensdrang aber auch von wilden Emotionsschwankungen geplagter alter, aber sehr egozentrischer Mann. Er ist im Grunde ein guter Mensch, jedoch versucht er alles, um mehr Wissen zu erlangen, bis er schließlich einen Pakt mit Mephisto, dem Teufel, eingeht, was seinen Egoismus und seine Rücksichtslosig - ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1318
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück