Shakespeare, William: McBeth (Duncan, Banquo, Macduff: Warum müssen sie sterben?)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Shakespeare, William: McBeth (Duncan, Banquo, Macduff: Warum müssen sie sterben?)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Deutsch Klasse: 7 Jahr 1999-2000 Alter d. verf 16-17 Duncan, Banquo, Macduff Warum müssen sie sterben? Macbeth, die Hauptperson im gleichnamigen Theaterstück von William Shakespeare, kommt mit Hilfe widriger Mittel an die Macht. Er ermordet nämlich seinem, ihn den Weg zur Macht versperrenden Vetter, König Duncan von Schottland. Als das damit nicht genug wäre läßt der tyrannische Herrscher nun auch noch Banquo, seinen ehemaligen Freund ermorden. Macduff, sein drittes vorgesehenes Opfer entgeht ihm. Was bleibt sind, zwei Ermordete, und die Frage warum sie sterben mußten. Als erster muß Duncan das Leben lassen. Er ist der König Schottlands und somit der mächtigste Mann und er wird von allen respektiert. Selbst von Macbeth. Macbeth ist auch nicht diese Art von Mann, die rücksichtslos sich ihre Macht ergreifen. Er sieht auch gar keine realistische Möglichkeit König zu werden. Die Prophezeiungen der Hexen lassen in Macbeth allerdings den immer schon dagewesenen verbogenen Wunsch hochkommen. Um aber diesen Wunsch allerdings verwirklichen zu können, muß noch der einzige Störfaktor beseitigt werden, und das ist Duncan. Macbeth hat aber nicht die für diese Tat die notwendige Skrupellosigkeit. Deshalb muß ihm geholfen werden, und diese Hilfe kommt von seiner nicht weniger gierigen Frau, die ihn nahezu dazu zwingt seinen Vettern und König zu ermorden. So kann man sagen, daß der einzige Grund für den Tod des Schottenmkönigs der ist, das er diese Stellung hat. Bei Banquo ist das ganze ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
535
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück