Hauff, Wilhelm: Das kalte Herz

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Hauff, Wilhelm: Das kalte Herz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wilhelm Hauff DAS KALTE HERZ Cornelia Schwarz Der Schwarzwälderwald wird in zwei Hälften geteilt. Auf der einen Seite leben die Glasmacher und auf der anderen Seite die Fölzer. Früher glaubte man noch an Waldgeister. Das liebe Glasmännlein auf der Seite der Glasmacher und der böse Holländer-Michel bei den Fölzern. Mit diesen zwei soll Peter Munk, ein 16-jähriger Kohlenbrenner der mit seiner Mutter alleine lebte, eine sonderbare Geschichte erlebt haben. der Kohlenmunk-Peter wollte endlich von seinem Kohlenmeiler davonkommen und reich werden. er bewunderte die Glasmacher und Fölzer die die Taschen immer voll Geld hatten. Besonders bewunderte er den dicken Ezechiel der als reichster der Runde galt, der lange Schlurker den jeder wegen seiner Kühnheit bewunderten den Tanzbodenkönig ein junger Bursch der besser tanzen könne als manch ein anderer. Er überlegte wie er am besten zu schnellen Geld kommen könne. Plötzlich fiel ihm ein das er ja ein Sonntagskind war und das Glasmännchen Sonntagskindern helfe. Er ging in den Wald und rief es. Es kam und erklärte ihm das es ihm drei wünsche erfüllen könne. Zwei konnte er sich selbst aussuchen den dritten allerdings konnte das Männchen verweigern wenn er töricht sei. Kohlen-Peter wünschte sich als ersten Wunsch das er besser tanzen könne als der dicke Ezechiel. Sein zweiter Wunsch waren eine Glashaus ein Wagen und Ein Pferd. Der Schatzhauser war wütend: er hätte sich Verstand und Klugheit wünschen sollen, doch er erfüllte die Wünsche. den ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
734
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück