Plenzdorf, Ulrich: Die neuen Leiden des jungen W.

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Plenzdorf, Ulrich: Die neuen Leiden des jungen W.
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die neuen Leiden des jungen W. (von Ulrich Plenzdorf) Zum Autor: Ulrich Plenzdorf wurde am 26.10.1934 in Berlin geboren und kommt aus einer die KPD unterstützenden Arbeiterfamilie. Er studierte Philosophie am Franz-Mähring-Institut in Leipzig, später absolvierte er die Filmhochschule und arbeitete in den DAFA-Studios als Szenarist. 1958 59 war er Soldat in der Nationalen Volksarmee; anschließend studierte er an der DDR-Filmhochschule in Babelsberg. 1972 erscheinen Die neuen Leiden des jungen W. Plenzdorf ist ein vielseitiger Autor: er schreibt Prosa, Gedichte, Songs, Hörspiele, Drehbücher und Theaterstücke. 1978 wurde er für seinen inneren Erlebnismonolog Kein runter, kein fern mit dem Ingeborg-Bachmannpreis ausgezeichnet. In der jüngeren Vergangenheit wurden Plenzdorfs Stücke im ARD sowie im ZDF gespielt. Inhaltsangabe: Edgar Wibeau macht in einem technischen Betrieb eine Lehre. Er gilt als Musterschüler, als er jedoch eines Tages aus Wut über seinen Vorgesetzten ihm eine Eisenplatte auf den Fuß wirft, verlässt er freiwillig die Firma und gleich seine ganze Heimatgemeinde. In Berlin zieht er in der alten Laube der Familie seines Freundes Willi ein. Edgar möchte eine künstlerische Ausbildung beginnen, wird jedoch abgelehnt und hält sich deshalb für ein verkanntes Genie. Edgar richtet sich in der Laube ein und findet zufällig ein altes Buch (Die Leiden des jungen Werthers, J.W.von Goethe) das er von nun an liest, obwohl ihm der Sprachstil sehr eigenartig vorkommt. Er beginnt ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1182
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück