Wilde, Oscar: Das Bildnis der Dorian Gray

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Wilde, Oscar: Das Bildnis der Dorian Gray
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
OSCAR WILDE: Das Bildnis des Dorian Gray Autor: Oscar Wilde war führender Vertreter der L art pour l art Bewegung. Er wurde am 16. Oktober 1854 in Dublin geboren, als Sohn eines Arztes und einer unkonventionellen Poetin. Er absolvierte das Studium der klassischen Philologie (Kunst Texte zu deuten, Erforschung der geistigen Entwicklung) in Oxford. 1879 übersiedelte er nach London, wo er bald der bekannteste Exzentriker (absonderlicher, verschrobener Mensch) der Stadt wurde. Zwischen 1888 und 1895 erschienen seine wichtigsten Werke: Essays, Das Bildnis des Dorian Gray, Erzählungen (z.B. Das Gespenst von Canterville) und Märchen. 1884 heiratete er Constance Lloyd, mit der er zwei Söhne hatte. Im Jahr 1886 bekannte er sich zur Homosexualität. 1895 wurde er in einem spektakulären Prozeß vom Vater seines Freundes Lord Alfred Douglas, der 15 Jahre jünger war als Wilde, verklagt. Er wurde zu zwei Jahren Zuchthaus mit Zwangsarbeit verurteilt. Daraufhin brach er finanziell und psychisch zusammen. Vereinsamt und verarmt starb er am 30. November. 1900 im Pariser Exil. Wichtige Werke: 1887: Das Gespenst von Canterville 1888: Der glückliche Prinz 1890: Das Bildnis des Dorian Gray 1892: Lady Wintermeres Fächer 1895: Bunbury oder Ernst sein ist alles 1898: Die Ballade vom Zuchthaus zu Reading Personen und Inhalt: Basil Hallward ist der Künstler und Idealist. Für ihn stellt die angebetete Schönheit zugleich das Reine und Gute dar. Er sieht in Dorian nur die reine, unverdorbene Seele. Seine ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1031
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück