Horváth, Ödön von: Jugend ohne Gott

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Horváth, Ödön von: Jugend ohne Gott
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Jugend ohne Gott (Buchbesprechung) Autor: ödön von Horvath Ort und Zeit der Handlung: Der Roman spielt in der Zeit zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg. Hauptschauplatz ist Wien. Die Erzählung beginnt in der Schule in welcher der Lehrer unterrichtet. Danach wird ein übungslager als Schauplatz gewählt. Als letztes geht es wieder zurück nach Wien. Inhaltsangabe: Das Buch handelt von einem Lehrer der mit dem Nationalsozialistischen System nicht zufrieden ist und dadurch Probleme mit seiner Klasse und dem Direktor bekmmt. Während eines Kampftraininglagers geschieht ein Mord in den der Lehrer teilweise selbst verwickelt ist. Der Lehrer versucht den Mord aufzuklären, da bereits ein unschuldiges Mädchen wegen Mordes angeklagt wird. Gegen Ende des Romans drängt der Lehrer seinen Verdächtigen so in die Enge, dass dieser Selbstmord begeht. Er hinterläßt jedoch einen Abschiedsbrief in dem er die Tat gesteht. Charakteristiken der Hauptpersonen: Der Lehrer: Er ist eine ruhige, in sich gekehrte Person. Er ist ein bißchen feig, aber im Grunde ehrlich. Er ist sehr intelligent und denkt viel übers Leben nach. Er ist ergeizig, ist mit dem System Hitlers aber nicht zufrieden. Deutung (Interpretation) des Werkes: ödön versucht mit diesem Roman die Probleme einen Lehrers der sich gegen das Nationalsozialistische System stellt. Er zeigt wie der Lehrer langsam an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird, so daß dieser am Ende des Buches das Land verläßt um zu den Negern zu gehen. Ich ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
333
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück