Erörterung: Liberalisierung der Drogenpolitik

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Erörterung: Liberalisierung der Drogenpolitik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erörterung: Liberalisierung der Drogenpolitik Deutschland Vorwort: Ich möchte in meiner Drogenerörterung nicht auf die verschiedensten Gesetzesvorschläge eingehen. Dar diese gar nicht alle durchführbar sind und es meinen Umfang der Erörterung sprengen würde. Ich will lieber über die Vor sowie auch die Nach-Teile einer Legalisierung von Hanf (Definition folgt) oder der gesamten Gruppe der Cannabinoide sowie der leichten Drogen eingehen da dieser Entwurf durchführbar ist wie man es an dem Projekt der Niederlande sieht. Einleitung: Hanf ist eine einjährige, krautige Pflanze sowie die aus ihr gewonnenen, starken und elastischen Fasern. Diese Art wird auch als Echter oder Indischer Hanf bezeichnet. Sie stammt ursprünglich aus Zentralasien, wird seit langem jedoch in vielen Gebieten angebaut, darunter in Europa, China, Indien und den Vereinigten Staaten. Die Hanfpflanze ist sehr schnellwüchsig, sie kann je nach Klima und Bodenverhältnissen nur 90 Zentimeter oder auch bis zu fünf Meter hoch werden. Alle aus ihr gewonnenen Drogen werden als Cannabinoide bezeichnet was aber eigentlich falsch ist. Cannabinoide sind nämlich eigentlich die Wirkstoffe im Hanf. Hanf ist aber wahrscheinlich auch die älteste Kulturpflanze der Welt und das nicht nur durch ihre auf die Psyche einwirkende Wirkung sondern auch wegen ihrer Vielseitigkeit zum Beispiel als Lieferant für Fasern bei der Papier und Kleiderherstellung aber auch das sie auf Schwermetall belasteten Böden gut wachsen kann. Schon Hitler ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
1140
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 15 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück