Die Geschichte der Eisenbahnen in Amerika

Schlagwörter:
James Watt, Dampfmaschine, Referat, Hausaufgabe, Die Geschichte der Eisenbahnen in Amerika
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geschichte der Eisenbahnen in Amerika Als James Watt im Jahre 1769 die Dampfmaschine erfand, legte er damit den Grundstein für eine Entwicklung, die sich damals noch keiner vorstellen konnte. Stephenson erfand über 50 Jahre später, im Jahre 1825, die erste Dampfeisenbahn. 13 Jahre danach hatte man in Amerika schon ein 4640 Kilometer langes Schienennetz aufgebaut. Die Eisenbahnunternehmen waren seit Anfang an in privater Hand, und so dauerte es eine ganze Zeit, bis man sich auf bestimmte Standards geeinigt hatte. Erst dann konnten die Reisenden ohne Umsteigen auf verschiedenen Linien fahren. Als in Amerika der Bürgerkrieg ausbrach, spielte die Bahn dort eine wichtige Rolle, sie waren das einzige und damit wichtigste Transportmittel. So gab es eine ganze Reihe Versuche, Brücken und Schienenstrecken des Gegners zu vernichten oder zu beschädigen. Es entwickelten sich schnell größere Knotenpunkte der Eisenbahnlinien, wie z.B. New York, Pittsburgh, Philadelphia und Chicago. Hier saßen auch die Zentralen wichtiger Eisenbahngesellschaften, die ihre Strecken immer weiter nach Westen ausbauten. Am 1. Juli 1862 wurde dann die Union Pacific von der Regierung damit beauftragt, nach Westen vorzustoßen und der Central Pacific entgegen zu kommen. Die Strecke der Union Pacific verlief durch die weiten Ebenen der Prärie und überquerten die Rocky Mountains. Zahlreiche der irischen Arbeiter, die eine Zukunft in Amerika suchten. Sie mußten jedoch von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
850
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück