Der Flusskrebs

Schlagwörter:
Flüsse, Höhle, Chitin, Panzer, Kampfrituale, Referat, Hausaufgabe, Der Flusskrebs
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Raphael Gürth Wien, 27.2.2001 Der Flusskrebs Lebensweise: Flusskrebse errichten sich in den Flüssen eine Art Aquarium, welches sie so strukturieren, dass kein Stein auf dem anderen bleibt. Manche Krebse bauen ihr Heim als Höhle in den Bodengrund. Diese bietet Schutz und wird auch als Schlafplatz genutzt. Um die Höhlen werden erbitterte Kämpfe zur Verteidigung dieser geführt, um jegliche Art von Eindringlingen fernzuhalten. Die Höhlen werden von den Krebsen peinlichst saubergehalten und bewacht. Ernährung: Bei ihren Wanderungen durch ihre Behausung suchen sie allerlei Fressbares, wobei sie sich nicht nur auf ihren Aquariengrund beschränken, sondern auch an den Pflanzen oder Mookienwurzeln emporklettern. Für die Nahrungsaufnahme verlassen sie mehrmals am Tag ihr Heim. Körperbau: Seinen Körper bedeckt ein fester Panzer aus verkalktem Chitin. Der Körper besteht aus Kopfbruststück und schwanzartigem Hinterleib. Der Kopf läuft vorne in einen Stirnstachel aus, auf dessen Seiten die Augen sitzen. Diese Augen bestehen aus zahlreichen Einzelaugen, die zusammengesetzte Facettenaugen ergeben. Die ersten Fühler sind kurz und laufen in zwei Geißeln aus und dienen als Gleichgewichtsorgan. Die zweiten längeren Fühler dienen zum Tasten. Die Oberkiefer bilden kräftige Kauladen. Ober- und Unterkiefer dienen für die Zerkleinerung der Nahrung. Auf der Brust haben sie drei Paar spaltfußartige Kieferfüße und fünf Paar Schreitbeine. Das Erste Paar der Schreitbeine trägt mächige Scheren. Von den ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
289
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 10 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück