Drachen

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Drachen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Drachen Wie euch sicher bekannt ist, befinden wir uns mitten im chinesischen Jahr des Drachen. Doch während die chinesische Drachen aus allen Winkeln lachen, geraten die österreichischen an den Rand der Vergessenheit. Dabei gibt es auch in österreich zahlreiche Drachensagen und angebliche Drachensichtungen aus vergangenen Zeiten. Wenn man an österreichische Drachen denkt, dann erinnern sich die meisten Menschen an die Sage vom Wiener Obelisken oder an die des Klagenfurter Lindwurm. Weniger bekannt sind Sagen wie die des Lindwurms vom Kahlenberg, der Riesenschlange von Güssing, dem Ungeheuer von Forchtenstein und unzähligen weiteren. Eine einheitliche Darstellung bekamen Drachen in Europa in den Erzählungen des Mittelalters. Das Wort Drache stammt vom lateinischen draco, das dem griechischen Wort drákon oder dérkesthai für scharf dreinblickend gleichzustellen ist. Der Tazzelwurm als österreichischer Urdrache besteht im Allgemeinen aus einer Mischung von Salamander-, Schlangen- oder Echsenleib, breitem Kopf und zwei Stummelfüßen. Drachen sollen in Wald, Höhle, Sümpfen, Quellen oder Wasserläufen wohnen. In den europäischen Erzählungen waren Drachen eine Verkörperung des Bösen. Wenn Drachen nicht gerade Dörfer zerstörten oder mit ihrem Blick Menschen versteinerten, dann entführten sie unschuldige Jungfrauen und hüteten Schätze. Das Töten eines solchen Ungeheuers machte einen zum Helden. Auch wenn die Figur des Drachen nur in Geschichten erscheinen mag, so fühlte in früheren ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
461
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück