Benzol

Schlagwörter:
Michael Faraday, Leuchtgas, Kohlenstoffatome, Industrie, Referat, Hausaufgabe, Benzol
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Benzol Entdeckung: 1824 wurde das Benzol durch Michael Faraday entdeckt. Er isolierte das Benzol aus komprimiertem Leuchtgas. Er nannte es zuerst Doppelt-Kohlenwasserstoff und fand heraus, das in einem Benzolmolekül gleich viele Kohlenstoffatome wie Wasserstoffmoleküle vorhanden sind. Die genaue Summenformel wurde 1834 von Eilhard Mitscherlich entdeckt: C6H6 Er gab dem Stoff den Namen Benzin, im gleichen Jahr wurde es aber von Justus Liebig in Benzol umbenannt, wobei es bis heute geblieben ist. 1865 stellte der deutsche Chemiker August Kekulé zum ersten mal die Strukturformel von Benzol auf, nach der die sechs Kohlenstoffatome einen Ring bilden. Einfach- und Doppelbindungen wechseln sich ab. An jedem Kohlenstoffatom hängt noch ein Wasserstoffatom. 1988 ist es Wissenschaftlern zum ersten Mal gelungen, das Benzolmolekül unter einem Raster-Tunnel-Elektronenmikroskop sichtbar zu machen. Eigenschaften: Benzol gehört zu den Aromaten und verfügt über folgende wichtige Eigenschaften: flüssig, farblos, leicht beweglich, charakteristischer Geruch, hoher Kohlenstoffanteil, leichtentzündlich, brennt mit stark rußender Flamme, krebserzeugend, giftig bei Berührung mit der Haut und bei Verschlucken Einatmen, letzteres führt zu Schwindel, Erbrechen, übelkeit bis hin zur Bewußtlosigkeit, chronische Vergiftungen führen zu Schädigungen des Knochenmarks, der Leber und der Nieren und zu Leukämie Herstellung: Benzol entsteht hauptsächlich bei der Destillation von Steinkohle und von Erdöl. Bei ...

Autor:
Kategorie:
Chemie
Anzahl Wörter:
420
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück