Das Septemberprogramm des Reichskanzlers von Bethmann Hollweg

Schlagwörter:
Versailler Vertrag, allierte Siegermächte, Annexion, Deutsches Reich, Zollsystem, Reperationen, Referat, Hausaufgabe, Das Septemberprogramm des Reichskanzlers von Bethmann Hollweg
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das Septemberprogramm des Reichskanzlers von Bethmann Hollweg Am 9. September 1914 gab Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg sein Septemberprogramm bekannt. Im Großen und Ganzen enthielt es eigentlich die Forderungen, die der Versailler Vertrag von 1919 dem Deutschen Reich auferlegte. Allein dadurch darf man den alliierten Siegermächten von 1918 eigentlich keine moralischen Vorwürfe machen, denn von Bethmann Hollweg hätte an der Spitze einer eventuellen deutschen Siegermacht nach einem erfolgreichen Krieg wohl einen ähnlichen Vertrag den Besiegten auferlegt. Diese Tatsache darf man allein schon deswegen nicht außer Acht lassen, wenn man die Alliierten kritisieren will. Von Bethmann Hollweg wollte Luxemburg zu einem deutschen Bundesstaat machen, er wollte Belgien und Frankreich in vollkommene wirtschaftliche Abhängigkeit bringen und schlug eventuelle Annexionen von belgischen und französischen Gebieten vor. Gleichzeitig sollte der französische Küstenabschnitt mit den wichtigen Hafenstädten Dünkirchen und Boulogne den deutschen zufallen, um dort militärische Stützpunkte errichten zu können. Des Weiteren war ein einheitliches Zollsystem mit Frankreich, den Beneluxländern, Dänemark, österreich-Ungarn, Polen und eventuell Italien, Schweden und Norwegen geplant. Frankreich sollten zudem so hohe Reparationen auferlegt werden, dass es in den nächsten zwei Jahrzehnten nicht mehr zu einem Krieg gegen Deutschland in der Lage gewesen wäre. Genau diese Intention hatte auch ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
423
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück