Wärmedämmung

Schlagwörter:
Metallplatte, Heizkosten, Doppelglasfenster, Referat, Hausaufgabe, Wärmedämmung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wärmedämmung Wärmedämmung kommt im Leben sehr oft zu Gespräch: Wird es nicht zu warm in der Straßenbahn, wenn da so viele Leute drin stehen? Sollte ich bei diesem Wetter nicht etwas weniger anziehen, weil es mir sonst zu heiß wird? Sollte man die Heizung unter das Fenster bauen, denn dort entflieht die Wärme doch gleich wieder durch das Fenster? Um den Effekt vom Wärmedämmung zu beschreiben, ist das Teilchenbeispiel am besten geeignet: Metalle bestehen aus kleinsten Teilchen. Diese Teilchen können sich hin und her schwingen, aber nicht verlassen, als ob sie an einem Punkt mit einem Gummiseil befestigt wären. Wenn diese Teilchen erwärmt werden, wie z.B. wenn man einen Metallstab erhitzt, schwingen diese Teilchen hin und her und stoßen ihre Nachbarteilchen ebenfalls an, so dass diese ebenfalls schneller schwingen. Daraus kann man sich auch erklären, warum eine Metallplatte sich an Eckpunkt 1 anwärmt, obwohl sie nur an Eckpunkt 2 z.B. mit einem Feuerzeug erhitzt wird. Wissenschaftlich bedeutet dies: Diese Teilchen versetzen ihre Nachbarteilchen in schnelleres Schwingen bis hin zu den Teilchen am Ende des Metallstücks. Wärme bedeutet im Teilchenbild nun nichts anderes als die Bewegung der Teilchen. Gas- und Wasserteilchen bewegen sich mit hoher Geschwindigkeit und stoßen sich dabei gegenseitig an. Die Teilchen in festen Stoffen können wir uns als elastisch in einem Gitter aufgehängt vorstellen. Nach einer gewissen Zeit haben sich die Temperaturen von Stoffen, die sich gemeinsam ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
542
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 15 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück