Schlink, Bernhard: Der Vorleser

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Schlink, Bernhard: Der Vorleser
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ich hab hier ein wenig von dem zusammengestellt, was ich im Web über das Buch Der Vorleser gefunden habe. Der Roman Der Vorleser von Bernhard Schlink handelt von vielen Themen, aber eines der wichtigsten ist das Thema der übernahme der Verantwortung für Handlungen, die man begangen hat. überall in dem Roman treffen die Leute Entscheidungen, die ernste Konsequenzen haben. Die Leute möchten nicht immer diese Konsequenzen, aber hierin liegt die Verantwortung, eine moralische Verantwortung, recht zu handeln. Wenn man es nicht tut, schadet man sich selbst. Hanna und die KZ-Frauen müssen die Verantwortung für ihre Handlungen übernehmen. Hanna Schmitz ist eine sechsunddreißigjährige Frau. Sie hat Erfahrung mit Männern und mit dem Leben. Warum würde sie mit einem so jungen Knaben eine sexuelle Beziehung haben? Warum nicht mit einem älteren Mann? Ich denke nicht, daß sie diese Beziehung nur aus Liebe anfängt. Ist es, weil Hanna einsam ist und etwas in Michael sieht, das ihr gefällt? Sie fängt die Beziehung sehr schnell an, nach sehr kurzer Zeit, und Sex, nichts anderes ist die Grundlage dieser beziehung. Es ist sofort physisch. Wohl verliebt Michael sich in Hanna, aber verliebt sie sich in ihn oder verliebt sie sich nur in die Idee Michaels? Vielleicht wollte Hanna jemand, um nicht allein zu sein. Und vielleicht verliebte sie sich in Michael, aber ihre Angst über die Entdeckung ihres Analphabetentums war zu stark. Und so bleibt die Frage: Ist es hier eine ausgewogene, auf Gleichheit ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4473
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück