Erörterung zum Thema Todesstrafe

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Erörterung zum Thema Todesstrafe
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erörterung zum Thema Todesstrafe Die Todesstrafe gebührt dem Mörder, dem Dieb wird die Hand abgeschlagen und dem Lauscher wird das Ohr abgeschnitten, so wurden im Mittelalter Verbrechen gesühnt. Keiner dieser Täter wird jemals wieder eine solche Straftat begehen können, selbst wenn er es wollte. All diese Strafen findet man in unserer zivilisierten Welt kaum noch an. Außer der Todesstrafe, die noch heute in den meisten Staaten der USA und Ländern, die dem Islam angehören, Gang und Gebe ist. Immerhin sind es fast 50 Menschen, die jährlich in den USA hingerichtet werden. Aber es stellt sich die Frage, ob die Todesstrafe eine gerechte Strafe sein kann? Diese Frage kann sowohl subjektiv als auch objektiv beantwortet werden. Subjektiv gesehen, erscheint die Todesstrafe für den Menschen der durch Mord einen Angehörigen verloren hat, immer als eine gerechte Strafe. Aber objektiv gesehen ist es schwer diese Frage richtig zu beantworten, darum stelle ich mir erst einmal die Frage, warum müssen wir überhaupt strafen? - Ich denke Strafen heißt nicht einem Menschen weh zu tun, sondern vielmehr ihn wieder auf den richtigen Weg in unserer Gesellschaft zu bringen. Ein Dieb muß nach unserem Rechtsempfinden die gestohlenen Dinge wieder zurückgeben und im schlimmsten Falle mit einer Geld- oder Gefängnisstrafe rechnen, damit wollen wir den Menschen erfolgreich erziehen, ihm soll verdeutlicht werden, daß er einen Fehler begangen hat und es keinesfalls zu spät ist, sich zu ändern. Würden wir ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
752
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 17 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück