Der Konflikt in Nordirland

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Der Konflikt in Nordirland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Nordirland Der Konflikt in Nordirland wurzelt weit zurück in der Vergangenheit und ist in der Natur des keltischen Zusammenlebens gegründet: die Kelten waren nie eine politische Nation. Das Leben spielte sich in kleinen Gemeinschaften ab, die kaum miteinander verbunden und von Individualismus geprägt waren. In der Regel trafen sich verschiedene Clans nur auf dem Schlachtfeld... Die Kolonisation Irlands durch die britische Krone wird von irischen Patrioten oft als Zerstörung ihrer Zivilisation durch erbarmungslose militärische Organisation gesehen, allerdings währe es richtiger zu sagen, dass der gefestigte Tudor Staat zu stark für den Irischen Regionalismus war. Sie begann erst richtig zu kämpfen als es schon zu spät war - zwar mit Todesmut- aber ohne System,; jeder nur für seinen eigenen kleinen Horizont. Die irische Liebe zu individueller Freiheit ist es auch die es ihnen sehr schwer machte and die von den Engländern eingeführten Gesetze zu halten. Im 18. Jahrhundert kam es zu Aufständen irischer Nationalisten. Nach blutigen Kämpfen mit irischen Paramilitärs, war die britische Regierung endlich bereit Irland zu teilen, obwohl sich natürlich die irisch- protestantische Führungsschicht dagegen sträubte. Als es 1921 zur Gründung des irischen Freistaats kam, verblieben sechs Grafschaften der Provinz Ulster- Antrim, Down, Tyrone, Fermangh, Armagh und Derry - im Vereinigten Königreich. In diesen Counties stellten die Protestanten die Bevölkerungsmehrheit, folglich stellten die ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
902
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück