Die Honigbiene

Schlagwörter:
Honigproduktion, Imker, Sommerbiene, Winterbiene, Mensch, Bienenstaat, Referat, Hausaufgabe, Die Honigbiene
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1997 98 Vorwort l Erscheinungsbild Der Körper der Biene 1.2 Arbeitsteilung im Bienenstaat 1.4 Der Bau 2 Die Honigproduktion 2.1 Der Sammelflug 2.2 Der Nektar 2.2. l Nektarquellen 2.2.2. Zusammensetzung 2.3 Kleine Zucker Lehre. 2.4 Der Honigtau 2.5 Der Honigdarm 3 Die Honigbereitung 3.1 Chemische Veränderungen beim Reifungsprozess 5.2 Zusammensetzung des Honig. 4 Die Honiggewinnung 4.1 Die Imkerei 4.2 Technick der Honiggewinnung 4.5 Lebensmittelrecht 5 Honigsorten 6 Bedeutung des Honigs für Biene und Mensch 7 Heilkraft des Honig Literaturverzeichnis Vorwort Im Rahmen meiner Facharbeit möchte ich über die Honigbiene und deren Honig schreiben. Die Honigbiene (Apis mellifera) ist die bekannteste unter über 15000 meist wilden Arten. Sie ist wohl das am besten bekannteste Insekt. Es Existieren unzählig viele Sachbücher über bienen und geeignetes Material für meine Arbeit zu finden war schwer. Auch ist die Seriosität mancher Broschüren, besonders über Honig, fragwürdig da sie oft dem Zweck der Werbung dienen oder Trendliteratur zu sein scheinen. Die Honigbiene war ursprünglich im Vorderen Orient, im Mittelmeerraum, in Mittel- und Nordeuropa bis Südschweden sowie im tropischen Afrika verbreitet, zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert wurde sie aber auch in Nord und Südamerika sowie in Australien eingeführt. Im Vernöstlichen Raum wird eine andrer nahe Verwandte dieser Honigbiene zur Honigherstellung genutzt. Sie ist ein Tier, das soziale Verbände bildet um zu überleben. Ihr Verbund ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2681
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück