Solschenizyn, Alexander Issajewitsch: Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Solschenizyn, Alexander Issajewitsch: Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch 1. Kurzbiographie des Autors: Alexander Issajewitsch Solschenizyn wurde am 11. Dezember 1918 in Kislowodsk im Kaukasus geboren und diente im Zweiten Weltkrieg in der Roten Armee. Nach Kriegsende wurde er verhaftet und war in den folgenden Jahren in Konzentrationslagern gefangen. 1953 wurde Solschenizyn in die ewige Verbannung geschickt und erst 1956 rehabilitiert. Danach unterrichtete er Mathematik und Physik und schrieb die Erzählung Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch. Diese wurde 1962 unter der Protektion Chruschtschows in der Zeitschrift Nowy Mir veröffentlicht und sorgte für großes Aufsehen. 1970 wurde Solschenizyn aus dem sowjetischen Schriftstellerverband ausgeschlossen und erhielt den Nobelpreis für Literatur. In den folgenden Jahren trat er trotz anhaltender Behinderung als führender Repräsentant der intellektuellen Opposition hervor. 1974 wurde er nach Erscheinen seines Berichtes Der Archipel GULAG erneut verhaftet und aus der UdSSR abgeschoben, woraufhin er zunächst nach Zürich und 1976 in die USA zog. 1989 wurde Alexander Solschenizyn wieder in den Schriftstellerverband aufgenommen. Ein Jahr darauf erhielt er von Gorbatschow die sowjetische Staatsbürgerschaft zurück und zog 1994 nach Moskau. 2. Einige seiner Werke: Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch (1962) Der erste Kreis der Hölle (1968) Krebsstation (1968 69) August Vierzehn (1972) Der Archipel GULAG (3 Bände, 1973-76) November Sechzehn (1984) 3. Die wichtigsten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
957
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück