Erdbebenwellen

Schlagwörter:
Raumwellen, Oberflächenwellen, Erdbebenherde, Weltmeer, Erdkruste, Referat, Hausaufgabe, Erdbebenwellen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erdbebenwellen 1. Was sind Erdbebenwellen? - Raumwellen - Oberflächenwellen 2. Wie und wo entsehen Erdbebenwellen? 3. Nutzen von Erdbebenwellen 4. Was für Schäden richten die Erdbebenwellen an, und wie können diese verhindert werden? Zu 1.) Erdebenwellen heißen auch seismische Wellen (vom griechischen Wort seismos Erschütterung). Seismik ist die Wissenschaft der Erdbeben. Die Erbebenwellen verlaufen in einer Tiefe von etwa 1 km bis 700 km unter der Erdoberfläche. Bei einem Erdbeben entstehen vier Arten seismischer Wellen, die sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit fortbewegen als da wären: Raumwellen: Die P-Wellen (Primärwellen, dies sind die Longitudinalwellen) die sich wie Schallwellen durch einen Körper, in diesem Fall die Erde ausbreiten. Sie heißen auch Kompressionswellen. Diese Wellen können sich in festen, flüssigen und gasförmigen Medien ausbreiten. Sie treten sogar in die Luft über: Geräuscherscheinungen, die von Erdbeben berichtet werden, gehen auf die P-Wellen zurück. Sie erreichen ein Tiefe von bis zu 5.100 Kilometern. Die Geschwindig-keit der P-Wellen beträgt ca. 5 km s.Die S-Wellen (Sekundärwellen, dies sind die Transversalwellen) sind nur rund halb so schnell wie die P-Wellen, sie heißen auch Scherenwellen. Es sind Wellen, wie die Wellen an einem Seil oder einer Gitarrensaite. Die S-Wellen bewegen sich ebenfalls durch das Erdinnere, können sich jedoch nur in festen Medien ausbreiten. Sie laufen bis zu einer Grenzschicht in ca. 2.900 Kilometern Tiefe. Des ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1025
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück