Die Klassik

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Klassik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Klassik (1786 - 1832) Der Begriff Die Bezeichnung Klassik ist vieldeutig. Es gibt: 1. klassische Themen: Eine Vorliebe für Personen, Mythen, Kunst und Landschaften der Antike. 2. klassische Formen: Im Drama herrscht eine Vorliebe für die Tragödie im Sinne Shakespeares, der für die Klassiker den Geist der griechischen Tragödie am besten verstanden hat. Im Gedicht herrscht eine Vorliebe für klassische Strophenformen wie die Ode, Hymne, und Elegie. 3. klassische Ideale: Humanität, Maß, Ruhe, Klarheit, Gleichgewicht zwischen Vernunft und Gefühl, Gesetz, und Ordnung. Diese Ideale zeigen das einseitige Perspektiv der Klassiker, die die dunklere Seite der Antike ignorierten. Epoche kultureller Höchstleistungen eines Volkes Die Weimarer Klassik wird begrenzt von Goethes Italienreise (1786) und Schillers Tod im Jahre 1805 (die zeitliche Eingrenzung ist auch heute noch umstritten, oft wird der Tod Goethes im Jahr 1832 als Ende der Weimarer Klassik bezeichnet). Historischer Hintergrund Koalitionskriege, Annexionen Napoléon Bonapartes, Befreiungskriege (1813-15) Die Weimarer Klassik wird geprägt durch die Französische Revolution mit ihren Forderungen nach Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Kampf um eine Verfassung, revolutionäre Diktatur unter Robespierre und der darauffolgende Bonarpartismus führten zu den Grundstrukturen des 19. Jahrhundert (Nationalismus, Liberalismus und Imperialismus). Idealvorstellungen und Menschenbild: Idealvorstellungen: Menschlichkeit, Toleranz, ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1032
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück