Der Kommunismus in Russland

Schlagwörter:
UDSSR, Stalin, Japan, 2. Weltkrieg, Duma, Bolschewismus, Kuba-Krise, Marxismus, Referat, Hausaufgabe, Der Kommunismus in Russland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Geschichte-Spezialfrage Der Kommunismus in Russland von Thomas Cik 1905 1919Die Bolschewistische Revolution und ihre Ursachen 2. 1919- 1922 Die Anfangsjahre 3. 1922 - 1929 Der Machtkampf nach Lenin 4. 1929 - 1953 Die ära Stalin und Russlands Rolle im 2. Weltkrieg 5. 1953 - 1985 Chruschtschow und Breschnjew 6. 1985 1991 Das Ende der UdSSR Begriffserklärungen Die kommunistische Philosophie Die Bolschewistische Revolution und ihre Ursachen Bereits 1905 kam es in Russland zu einer Revolution. Auslöser war ein verlorener Krieg gegen Japan. Diese erste Revolution wurde von allen Ständen, d.h. von bürgerlichen und adeligen Liberalen sowie Bauern, Matrosen und Arbeitern getragen. Zahlreiche Demonstrationen und spontane Aktionen gegen Gutsherren sowie Arbeiterstreiks die zu einem Generalstreik auszuwuchten drohten zwangen den Zaren dazu seinem Volk Freiheitsrechte und eine Reichsduma zuzugestehen. Da die gewählten Volksvertreter in dieser Duma jedoch zum Großteil in Opposition zur Regierung standen, löste sie der Zar (Nikolaus II) auf. Durch ein verändertes Wahlrecht, welches einen Großteil der Bevölkerung von den Wahlen ausschloß, konnte sich der Zar eine konservative, regierungstreue Mehrheit in der Duma sichern. Nach dem Scheitern der Revolution analysierte Lenin, dass die Macht des Zaren nicht eingeschränkt werden kann, sondern vernichtet werden muss. Der Nährboden für die Bolschewistische Revolution war das klägliche Auftreten der russischen Streitmächte im ersten Weltkrieg. ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde
Anzahl Wörter:
2937
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück