Markus Tullius Cicero

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Markus Tullius Cicero
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
M. Tullius Cicero Cicero, In Catilinam: Hesterno die, Quirites, cum domi meae paene interfectus essem, senatum in aedem Iovis Statoris convocavi, rem omnem ad patres conscriptos detuli. Quo cum Catilina venisset, quis eum senator appellavit, quis salutavit, quis denique ita aspexit ut perditum civem ac non potius ut inportunissimum hostem? Quin etiam principes eius ordinis partem illam subselliorum, ad quam ille accesserat, nudam atque inanem reliquerunt. Hic ego vehemens ille consul, qui verbo civis in exilium eicio, quaesivi a Catilina, in nocturno conventu apud M. Laecam fuisset necne. Cum ille homo audacissimus conscientia convictus primo reticuisset, patefeci cetera; quid ea nocte egisset, ubi fuisset, quid in proximam constituisset, quem ad modum esset ei ratio totius belli descripta, edocui. Am gestrigen Tag, Bürger, als ich in meinem Haus fast getötet worden war, habe ich den Senat in den Tempel des Juppiter Stator zusammengerufen, die ganze Angelegenheit den versammelten Vätern vorgetragen. Als Catilina dorthin kam, welcher Senator sprach ihn an, wer grüßte ihn, wer schließlich blickte ihn an wie einen Verbrecher und nicht mehr wie den rücksichtslosesten Feind? Ja sogar die ersten Männer dieses Ranges ließen jenen Teil der Sitze, dem er sich genähert hatte, frei und leer. Hier fragte ich als entschlossener Konsul, der ich mit dem Wort Bürger in die Verbannung treibe, Catilina, ob er beim nächtlichen Treffen bei Marcus Laeca war. Als jener tollkühne Mann wegen des ...

Autor:
Kategorie:
Latein
Anzahl Wörter:
6137
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück