Allgemeines zu Zeigern

Schlagwörter:
dynamische Objekte, Zeigerarithmetik, void Zeiger, Referat, Hausaufgabe, Allgemeines zu Zeigern
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Allgemeines zu Zeigern Ein Zeiger ( Pointer ) ist prinzipiell eine Variable, in der ein Wert gespeichert wird. Der Unterschied zu normalen Variablen liegt nur in der Interpretation; beim Zeiger wird der Inhalt als eine Adresse im Speicher interpretiert. Zeiger können verweisen auf: Normale Objekte oder auf dynamische Objekte Zeiger auf normale Objekte Dieser Zeiger ist ein Zeiger auf eine Variable, deren Speicherplatz schon beim Compilieren festgelegt wird. Beispiel: long NVar; Definition einer long-Variable long pNVar ; Definition eines Zeigers auf long pNVar &NVar ; pNormVar erhält die Adresse von NormVar pNVar 17 ; NormVar wird der Wert 17 zugewiesen printf ( d , pNVar ) ; Ausgabe des Wertes printf ( X , pNVar ) ; Ausgabe der Adresse ( Hexadezimal ) Zeiger auf dynamische Objekte Das Haupteinsatzgebiet ist die dynamische Speicherverwaltung. Beispiel: typedef struct knoten int Info ; struct knoten Next ; Knoten ; Knoten pKn ; char pStr ; in C: pKn ( Knoten ) malloc ( sizeof ( Knoten ) ) ; pStr ( char ) malloc ( 100 ) ; 100 Bytes reservieren free ( pKn ) ; Freigeben des Speichers free ( pStr ) ; in C : pKn new Knoten ; pStr new char ( 100 ) ; 100 Bytes reservieren auch z.B.: pDlg new MyDialog ; ( komplexe Objekte für MFC ) delete ( pKn ) ; delete ( pStr ) ; Freigeben des Speichers Der VAR-Parameter Da es in C keine richtigen VAR-Parameter gibt, werden diese durch Zeiger realisiert. Es wird einer Funktion einfach die Adresse der Variablen übergeben. Beispiel: void Tausche ( ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
801
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück